Wo: Bad Harzburg
Wann: August 2014

Zum Verlieben! Diese weiß umrahmten Augen, die Pinselohren, die puscheligen Tatzen. Am liebsten möchte man über den Zaun steigen und mit der edlen Luchsin schmusen, die dort im Waldgehege ganz gelassen durch den Schatten zu einem warmen Plätzchen stromert. Als wäre sie sich ihrer Schönheit bewusst, legt sie sich geschmeidig in einen Spot aus Sonnenstrahlen, räkelt sich zwischen Steinen und Gräsern und kokettiert regelrecht mit unseren Kameras. Heidis Mädchen sind ein Witz dagegen!

Luchs (c) spinagel.de
Ein Rundwanderweg bei Bad Harzburg führt zu den fünf Luchsen, die derzeit das (kostenlos zugängliche) Schaugehege an der Rabenklippe bewohnen. Pamina, Tamino, Paul, Alice und Ellen sind das Ziel vieler Wanderer, die die rund acht Kilometer gern auf sich nehmen.

Rabenklippe (c) spinagel.de

Besonders mittwochs und samstags lohnt sich der Weg, wenn die Tiere um 14.30 Uhr mit Fallwild gefüttert werden – nachdem ein Nationalpark-Mitarbeiter einiges über ihre Eigenarten und über das Luchs-Auswilderungsprogramm erzählt hat. „Luchse sind für uns Menschen generell ungefährlich“, betont er. „Noch nie hat ein Luchs in freier Wildbahn einen Menschen angefallen.“ Wir passen einfach nicht in sein Beuteschema.

Luchs Wanderweg (c) spinagel.de
Vor rund 200 Jahren waren die Harzer weniger gut auf den Luchs zu sprechen. Sie sahen in dem Jäger eine Bedrohung und eine Konkurrenz, deshalb wurde 1818 auch noch der letzte Harzer Luchs verfolgt und bei Lautenthal erschossen. Zu dieser Zeit war die größte europäische Katzenart in Mitteleuropa fast ausgerottet. Heute denkt man in Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt zum Glück anders darüber: Anfang 2000 gestartet, hat sich das Luchsprojekt Harz der Wiederansiedlung der Tiere verschrieben. In einer Datenbank sammelt die Nationalparkverwaltung Harz alle gemeldeten Luchs-Beobachtungen – vom Trittsiegel bis zum Rissfund.

Text: Petra Nickisch, September 2014
Fotos: Boris Kohnke

Rabenklippe

Nicht jeder schafft eine 8-Kilometer-Wanderung, darum fährt von April bis Anfang November täglich fünfmal der Bus 875 von Bad Harzburg bis zur Station Rabenklippe und zurück. Mit dem Auto sind die Luchse nicht zu erreichen!
Im Waldgasthaus Rabenklippen, direkt am Gehege, warten deftige Speisen und eine herrliche Sonnenterrasse mit Blick über das Eckertal und auf den Brocken.