Wo: Mailand
Wann: Mai 2015

145 teilnehmende Länder und ein 110 Hektar großes Ausstellungsgelände mit einer 1,5 km langen Hauptstraße – klar, dass man die Expo Milano 2015 nicht komplett an einem Tag wuppen kann.

Expo Mailand 2015 Vanke (c) spinagel.de

Dann nur auf die Highlights beschränken? Selbst das fällt schwer. Es gibt einfach zu viele Anziehungspunkte, die farbenprächtig, mit außergewöhnlichen Elementen oder gar appetitanregend auf sich aufmerksam machen.

Expo Mailand 2015 (c) spinagel.de

„Feeding the Planet – Energy for Life“ heißt das zentrale Thema vom 1. Mai bis 31. Oktober 2015 in Mailand. Doch obwohl sich fast alles ums Essen und um die Ernährung aller Erdbewohner dreht, könnte man ebenso meinen, die Expo sei eine Architektur-Ausstellung. Die Pavillons übertreffen sich gegenseitig an Originalität und Schönheit. Allein beim Entdecken ihrer äußeren Hüllen und ihrer Innenleben haben wir Erwachsene genauso viel Spaß wie Kinder beim Bummel durch einen Vergnügungspark.

Expo Mailand 2015 Ecuador (c) spinagel.de

Statt Wildwasserbahn wandern wir zwar nur gemütlich durch einen österreichischen „Wald“ und atmen dabei erfrischende Luft ein. Statt Achterbahn-Looping reicht uns die Lasershow von Katar an Aufregung. Wir staunen über die vertikale Farm der US-Amerikaner und über ihre „sprechende Wasserwand“, deren fallende Wassertropfen verschiedene Wörter und Formen bilden. Und statt süßer Limo trinken wir gediegen einen schwarzen Tee mit Minzzucker – an einem Teich mit Springbrunnen im iranischen Pavillon. Wir lassen uns durch die ganze Welt treiben. Bis die Füße irgendwann so platt sind, dass wir glauben, es nur noch bis zur nächsten Metro-Station heimwärts zu schaffen.

Expo Mailand 2015 USA (c) spinagel.de

Was haben wir uns entgehen lassen? Das riesige Kletternetz von Brasilien, den Innenbereich von Deutschland, die abendliche Show vom Cirque du Soleil … Auch reichte die Zeit nicht, um wirklich ins Detail zu gehen. Länger lesend und vielleicht sogar über die Konzepte und Ausstellungsstücke diskutierend in den einzelnen Pavillons zu verweilen. Dafür bräuchten wir mindestens einen zweiten Tag. Wer sponsert?

Text: Petra Nickisch, Juni 2015
Fotos: Boris Kohnke, Petra Nickisch

Expo Astana 2017

Kasachstan präsentiert sich in Mailand bereits als Nachfolger: Die Expo 2017 findet vom 10. Juni bis 10. September 2017 in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, statt. „Future Energy“ wird das Thema lauten. Während der drei Sommermonate soll sich alles um die Energien der Zukunft und um Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit drehen.