Wo: Brodtener Steilufer
Wann: August 2015

Durch Niendorf komme ich nicht, ohne mir ein unglaublich köstliches Kräutermatjes-Brötchen bei Klüver’s Hafenräucherei zu holen. Auch der Kuchen in der Strandvilla am Hafen ist grandios. Doch jetzt habe ich eine neue Attraktion entdeckt. Also für mich ist sie neu, andere kennen sie schon ewig: den Steilküstenwanderweg am Brodtener Ufer.

Brodtener Steilufer Wanderweg (c) spinagel.de

Gerade mal 45 Minuten geht man von der Niendorfer Bushaltestelle Brodtener Straße bis zum höchsten Punkt des Steilufers, der Hermannshöhe. Das habe ich im Mai getestet, als die Rapsfelder herrlich gelb blühten; Regen, Wind und Sonne sich ständig abwechselten. Weil der Blick über die Ostsee so herrlich war und ich nicht genug bekommen konnte, bin ich dem Weg weitere 2,9 Kilometer gefolgt bis zum Strandbahnhof Travemünde. Von dort fährt tagsüber der Bus 40 bequem zurück bis nach Niendorf und weiter bis Timmendorfer Strand und Scharbeutz.

Brodtener Steilufer abgestürzter Baum (c) spinagel.de

Jetzt im Sommer wollte ich unbedingt noch mal wiederkommen. Aber abends, zum Sonnenuntergang. Wir nahmen also das Auto und parkten in der Nähe der Steiluferallee, über die sich der Wanderweg – wie übrigens auch über den Niendorfer Strand – sehr gut erreichen lässt. Ganz in Ruhe schlenderten wir zur Hermannshöhe und setzten uns draußen in das gleichnamige Erlebniscafé. Bis 21 Uhr konnten wir uns zurücklehnen und unsere Getränke genießen, dann war dort Feierabend.

Brodtener Steilufer Sonnenuntergang (c) spinagel.de

Auf dem Rückweg zum Auto sahen wir die Sonne über der Lübecker Bucht versinken. Diese Weite, dieses Licht, diese Schönheit. „Ich könnte springen und schreien vor Freude“, sagte ich zu meinem Freund. „Mach doch“, antwortete er. „JIIIIPPPPPIIEEEEEEHHHHHH!!!!!!!!!!

Text: Petra Nickisch, August 2015
Fotos: Petra Nickisch, Boris Kohnke

Ostseeküsten-Radweg

Der Steilküstenweg am Brodtener Ufer ist Teil des Ostseeküsten-Radwegs, der in Deutschland bei Flensburg beginnt und bis nach Ahlbeck auf der Insel Usedom führt. Als Baltic Sea Cycle Route verläuft die Strecke weiter über Polen, Russland, Litauen, Lettland, Estland, Finnland, Schweden und Dänemark – einmal rund um die Ostsee.