WERBUNG


Wo: Im Internet
Wann: Mai 2015

Mein heutiges Ziel ist etwas untypisch für Spinagel, ich muss dafür nicht einmal das Haus verlassen. Ich habe eine große Leidenschaft – das Fotografieren. Ich gehe eigentlich nirgendwo ohne eine Kamera hin. Zumindest eine kleine Digitalkamera habe ich immer in der Hosentasche. Falls ich ein interessantes Fotomotiv erwarte, ist sogar meistens die Spiegelreflex mit dem zum Motiv passenden Zubehör dabei. Klar, dass sich da im Laufe der Zeit sehr viele Fotos auf meiner Festplatte eingefunden haben. Schon lange habe ich das Gefühl, dass ich den schöneren Exemplaren Unrecht tue, wenn ich sie in meinem Netzwerk nur virtuell verstauben lasse. Irgendwann habe ich mich zwar schon einmal aufgerafft und einige Bilder im Großformat auf Papier, Leinwand oder Forex ausdrucken lassen, zu einer weiteren Druckaktion konnte ich mich aber nie aufraffen.

Das Schwierigste dabei ist für mich immer, aus meinen jährlich mehreren tausend Fotos die schönsten auszuwählen. Eigentlich sind doch alle schön, sonst hätte ich sie ja nicht aufgenommen. Als Großformat an der Wand machen sich bestimmt auch viele sehr gut. Beim letzten Versuch hatte ich nach dem ersten Sichtungslauf gut 50 Top-Bilder ausgewählt. Die Anzahl weiter einzudampfen, fiel mir schwer und für alle fehlen mir einfach die freien Wände in meinem Haus. Wie zu erwarten, habe ich diese weder dringende noch lebenswichtige Entscheidung einfach auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wie häufig im Leben melden sich manche offenen Punkte auf Umwegen wieder von selbst. So auch in diesem Fall – vor ein paar Wochen kontaktierte mich eine freundliche Mitarbeiterin der Onlinedruckerei Prentu und fragte an, ob ich ihren Service nicht einmal testen und einen Erfahrungsbericht darüber schreiben möchte. Ich hatte sofort meine begonnene Auswahl der Top-Bilder vor Augen und habe spontan „ja“ gesagt. Ich habe dann doch ein paar Wochen über Aufhängeorte, zu bedruckendes Material und die konkrete Auswahl der Bilder nachgedacht (danke nochmal für die Geduld), bis ich meine neue Wanddekoration bestellt habe.

Was mir die Auswahl erleichtert hat (und was auch gleichzeitig eine kleine Einschränkung im Vergleich zu anderen Online-Printdiensten ist), ist die etwas geringere Auswahl an Formaten. Aber mal ehrlich, muss man seine Bilder auf jedes x-beliebige Format zuschneiden und passgenau drucken können? Früher gab es auch nur 9 x 13 und 10 x 15. Eine Möglichkeit individuelle Formate zu bestellen, wäre trotzdem nicht schlecht. Manchmal hat man halt den spezialgelagerten Sonderfall, der unbedingt genauso an die Wand soll. Ich habe mich für drei Bilder im Format 30 x 60 Zentimeter entschieden:

  • Einen Fiat 500 L aus den 60ern, den ich in Apulien gefunden habe. (Irgendwann steht so eine kleine Kugel auch in meiner Garage.)
  • Eine Dalbe (Pfahl zum Befestigen von Schiffen) auf der Müritz, die offensichtlich schon viel erlebt hat.
  • Eine Buhne an der Ostsee an einem Tag mit leichtem Seenebel.

Fiat 500  (c) spinagel.deDalben (c) spinagel.de Ostsee  (c) spinagel.de

Als Material für den italienischen Kleinwagen habe ich mir Leinwand auf einem klassischen Keilrahmen ausgesucht. Bei den anderen Motive habe ich auf etwas Neues gesetzt und sie auf Aluminium-Dibond weiß drucken lassen. Das klingt nach stabil und trotzdem dünn. Da laut Prentu Fotos mit natürlichen Motiven auf der weißen Aluminiumplatte besonders scharf und farbbrillant wirken sollen, steht meine Wahl fest.

Die Bestellung im Onlineshop ist intuitiv aufgebaut und geht schnell von der Hand. Nach Auswahl von Material und Format lädt man sein Foto hoch und ist, falls man keine Sonderwünsche hat, nach einem Klick auf den Button „In den Warenkorb“ schon fertig. Vorgeschaltet ist nur ein Pop-up, das einem die beiden vom Seitenverhältnis passenden, nächstgrößeren Formate vorschlägt. „Beliebt“ ist dabei offensichtlich immer das nächstgrößere Format. Ein Schelm wer dabei Böses denkt.

Bilderdruck Größenauswahl

Bei Bildern auf Leinwand ist zu beachten, dass der Rahmen eine gewisse Höhe (hier 2 oder 4 cm) hat und diese als Zugabe zum Bildformat gewählt werden sollte. Ich habe testweise ein Format ohne die passende Zugabe für den Rahmen hochgeladen. Ich weiß, dass andere Druckereien da teilweise ziemlichen Blödsinn veranstalten. Mal sehen, wie Prentu sich hier schlägt.

Nach der Auswahl der Zahlungsmethode (PayPal, Klarna, Sofort Überweisung, Kreditkarte oder GiroPay) hat der hinter dem Druck-Onlineshop stehende Magento-Shop ein kleines Problem bei der Übergabe an PayPal und wirft mich raus.

Bilderdruck Paypal

Zum Glück ist mein Warenkorb noch gespeichert und ich kann mit drei Klicks erneut zum Bezahlen ansetzen. Jetzt klappt es und die Abschlussseite verspricht mir, dass meine Bestellung spätestens eine Woche später verschickt wird. Tatsächlich ist Prentu schneller und schon 6 Werktage später klingelt der GLS-Mann und überreicht mir einen überdimensionierten Pappumschlag. Auf den ersten Blick sieht die Verpackung etwas labil aus. Das bestätigt sich leider auch nach dem Auspacken. Die Alu-Dibond-Drucke sind aufgrund ihrer Eigenstabilität und den Plastik-Schutzecken heil angekommen. Das Leinwandbild war nur in eine Lage Kunststoff-Schaumfolie eingewickelt, an den unteren Ecken ist Farbe bis auf die Leinwand abgerieben. Nicht wirklich schlimm, aber ärgerlich, weil einfach vermeidbar.

unboxing (c) spinagel.de

Nachdem ich alle drei Bilder ausgewickelt habe, bin ich etwas enttäuscht vom Druck auf den Aluplatten. Die Farben sind matt, viel zu hell bzw. zu dunkel und der Druck bringt wenig vom vorher vorhandenen Kontrast auf die Oberfläche. Irgendwie sehen beide Bilder etwas matschig und flau aus. Ich habe mich vorher nicht großartig mit diesem Druckuntergrund beschäftigt, aufgrund der Aussage auf der Webseite hatte ich aber ein anderes Ergebnis erwartet.

Bilderdruck fertige Bilder

Der Druck auf Leinwand ist toll. Hier stimmt die Farbwiedergabe und der kleine Fiat leuchtet wie unter der italienischen Sonne.

Auch meine kleine Gemeinheit mit den Rändern wurde gut gelöst. Hier wurden einfach die letzten Pixel am Rand in derselben Farbe weitergezogen. Von vorne betrachtet fällt der Rahmen so gar nicht auf.

Bilderdruck Leinwand Rand

Fazit

Generell hat Prentu, mit anderen Druckdienstleistern verglichen, ein mittleres Preisniveau. Die Auswahl an Formaten ist bei vielen Wettbewerbern umfangreicher, alle Standardformate werden aber abgedeckt. Die Versandverpackung sollte noch ein wenig verbessert werden, eine dünne Lage Kunststoff-Schaumfolie ist bei der vorauszusehenden Behandlung durch einen Paketdienst etwas wenig. Ein Pluspunkt für mich ist, dass die zugesagte Produktionszeit deutlich unterschritten wurde.
Bei dem Alu-Dibond bin ich mir nicht sicher, ob das ein generelles Problem ist. Vielleicht bestelle ich mir noch einmal das kleinste Format, um zu sehen, ob das ein einmaliger Ausrutscher war. Den Leinwanddruck würde ich wieder bei Prentu bestellen. Hier passt die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Den Druck auf Acryl werde ich bestimmt auch noch einmal testen, vielleicht entlockt das meinen enttäuschenden Alu-Bildern sattere Farben.

Text und Fotos: Boris Kohnke | Mit freundlicher Unterstützung von Prentu